Die persönliche Buchhandlung im Berner Oberland mit dem aktuellen Sortiment.

Herzlich willkommen im Bücherperron!

Suchen Sie spannende, unterhaltsame oder romantische Lektüre? Brauchen Sie ein Geschenk für den Kindergeburtstag? Dann sind Sie bei uns auf der richtigen Seite. Lassen Sie sich von unseren monatlichen Buchtipps inspirieren (auch unter "Archiv Buchtipps") und bestellen Sie online Ihre nächste spannende Story oder rufen Sie uns an.

Neuster Buchtipp

Shalev, Zeruya

Schicksal

ISBN 978-3-8270-1186-2

Berlin Verlag, 416 Seiten, CHF 35.90

 

 

Ihre aufwühlende gegenwärtige Lebenssituation lässt Atara in der Vergangenheit nach Antworten suchen. Zwar ist sie mit ihrer grossen Liebe verheiratet, aber Alex und sie streiten sich in letzter Zeit schon wegen Kleinigkeiten. Ihr einziger gemeinsamer Sohn Eden wohnt nach einigen Jahren Militärdienst vorübergehend wieder bei ihnen, doch weder sie noch Alex scheinen ihn erreichen zu können. Der Elitesoldat hat sich nach seinem letzten Einsatz zurückgezogen und will mit niemandem reden.

Mit einigem Aufwand gelingt es Atara, die erste Frau ihres Vaters aufzufinden. Erst auf seinem Sterbebett hatte sie erfahren, wie tief seine Liebe zu Rachel gewesen sein musste. Die beiden hatten seinerzeit ihr Leben riskiert, um gegen die Engländer und für einen israelischen Staat zu kämpfen.

Die Begegnungen der beiden Frauen sind voller widersprüchlicher Gefühle. Rachel ist hin- und hergerissen zwischen einem Schweigeversprechen, das sie ihrem verstorbenen Mann gegeben hat, und dem Bedürfnis, die Vergangenheit nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Atara zweifelt an ihrem Entscheid, Rachel zu besuchen, fühlt sich jedoch auf eine seltsame Art zu ihren Erzählungen hingezogen. Als Atara einen schweren Schicksalsschlag erfährt, ist Rachel ihre einzige Hoffnung. 

Zeruya Shalev widmet sich in ihrem neuen Roman zeitlosen Themen. Meisterlich erzählt sie von Verantwortung, Liebe, Trauer und Schuldgefühlen. Dabei lässt sie geschickt die politische Vergangenheit Israels einfliessen und lässt längst vergessene und ungewürdigt gebliebene Kämpfer aufleben. Sie versteht es, die LeserInnen mit meisterhafter Sprache tief ins Innerste der Protagonistinnen blicken zu lassen. Eine Geschichte, die einen nicht so schnell wieder loslässt.

 

Buchbesprechung von Johanna Suter

Letzte Buchhandlung vor den Ferien!

 

 

NEU!!!

Wir haben jetzt auch Montagnachmittag von
13:30h-18:30h geöffnet!

 

 

 

 

 

 

 

 

Vielen Dank für Ihre Treue in diesem turbulenten Jahr! 

 

Bei Bedarf machen wir weiterhin Hauslieferungen.

Unseren Webshop finden Sie unter

shop.buecherperron.ch

Oder rufen Sie uns an:

033 655 81 62

Oder schreiben sie uns ein WhatsApp: 

079 466 03 97 

 

Wir freuen uns über die farbenfrohen neuen Schulsäcke!

 

Komm vorbei und entdecke die neuen Modelle von Ergobag und Satch in unserem Sortiment. 

 

Zum Kauf eines Schulsackes, bekommst du ein Bilder- oder Lesebuch geschenkt! 

Herzlichen Glückwunsch!

Das Buch "Hard Land" von Benedict Wells wurde am 22.4.2021 zum

Lieblingsbuch der Schweizer Buchhändlerinnen und Buchhändler gekürt.  

Mehr dazu auf www.daslieblingsbuch.ch

bÜCHERPERRON bESTSELLER

Colombani, Laetitia: Das Haus der Frauen

Fischer Verlag, 240 Seiten, CHF 29.50

ISBN 978-3-492-07014-0 

 

Jetzt auch im Taschenbuch erhältlich!

ISBN: 978-3-596-70010-3


 

Paris, 1925: Blanche Peyron hat sich mit Leib und Seele der Heilsarmee verpflichtet. Sie kämpft einen erbitterten Kampf gegen Leid und Armut auf den Strassen von Paris. Eines Nachts begegnet sie einer jungen Frau mit einem neugeborenen Baby, der sie nicht helfen kann. Sie ist der Verzweiflung nahe, als sie in einer Zeitung eine Anzeige sieht. Ein riesiges Haus steht zum Verkauf. Sofort ist sie Feuer und Flamme. Sie weiss, dass sie dieses Haus kaufen muss, damit sie den verlorenen Seelen auf der Strasse ein Zuhause bieten kann. Also macht sie sich auf, um die Unmenge an Geld zusammenzubekommen, die sie benötigt.

Paris, heute: Solène ist eine erfolgreiche Anwältin, deren Lebensweg vorgezeichnet scheint. Nach einem Zusammenbruch stellt sie ihre Berufswahl und ihre Entscheidungen in Frage. Ihr Therapeut rät ihr, sich freiwillig zu engagieren, um wieder einen Lebenssinn zu finden. Im Internet findet sie eine Stellenanzeige als «öffentliche Schreiberin». Solènes Neugier ist geweckt. Bald darauf beginnt sie die Stelle im Haus der Frauen. Sie hat keinen einfachen Start: Sie merkt, dass die Frauen oft von Leid, Verfolgung und Misshandlung geprägt sind und sie sich deren Vertrauen erarbeiten muss. Als sie kurz vor dem Aufgeben ist, passiert etwas, das sie neue Hoffnung schöpfen lässt.

Bereits Laetitias Colombanis Debüt «Der Zopf» hat mich sehr beeindruckt. Ihr neues Werk steht ihrem ersten in keiner Weise nach. Erneut hat sie tief berührende Geschichten starker Frauen miteinander zu einem Gesamtbild verflochten. Trotz grosser Widerstände geben sie nicht auf und kämpfen füreinander. Die Autorin versteht es, mit wenigen Worten viel zu sagen. «Das Haus der Frauen» hat einen ganz eigenen Charme, der auf jeder Seite spürbar ist.

 

Buchbesprechung von Johanna Suter

Wir sind jetzt auch Papeterie!

Ab sofort führen wir im Bücherperron auch ein Papeteriesortiment!

Egal ob Ordner, Stift oder Einfasspapier- bei uns finden Sie all Ihre Utensilien, um Ihr Büro aufzustocken oder sich auf den ersten Schultag vorzubereiten.

Nutzen Sie unseren Bestellservice!

Wir sind jetzt auf Instagram!

Neu ist das Bücherperron auf Instagram.
Folge uns @buecherperron und erhalte spannende Informationen zu Neuerscheinungen, aktuelle Buchtipps und vieles mehr!

Oberlandstrasse 2, Spiez    033 655 81 62     info@buecherperron.ch

Wir sind jetzt auch auf Instagram! Folge uns @buecherperron