Die persönliche Buchhandlung im Berner Oberland mit dem aktuellen Sortiment.

Herzlich willkommen im Bücherperron!

Suchen Sie spannende, unterhaltsame oder romantische Lektüre? Brauchen Sie ein Geschenk für den Kindergeburtstag? Dann sind Sie bei uns auf der richtigen Seite. Lassen Sie sich von unseren monatlichen Buchtipps inspirieren (auch unter "Archiv Buchtipps") und bestellen Sie online Ihre nächste spannende Story oder rufen Sie uns an.

 

 

 

 

Vielen Dank für Ihre Treue in diesem turbulenten Jahr! 

 

Bei Bedarf machen wir weiterhin Hauslieferungen.

Unseren Webshop finden Sie unter

shop.buecherperron.ch

oder rufen Sie uns an:

033 655 81 62

 

Neuster Buchtipp

Staeger, Andreas

Wege im Winter – Wandern im Schnee und ohne Schnee.

ISBN 978-3-9524854-0-8. 

 

Wandern ist schon seit einiger Zeit nicht mehr bloss eine Sommer- oder Herbstaktivität. Auch im Winter kann diesem ebenso einfachen wie befriedigenden Freizeitvergnügen nachgegangen werden. Ob Schnee oder nicht, spielt dabei keine Rolle. Und: Das Wetter wirkt kaum einschränkend.

Andreas Staeger, Journalist und leidenschaftlicher Wanderer, kommt da mit seinem neuen Buch «Wege im Winter» wie gerufen. 28 Mal macht er Wanderungen in der Schweiz schmackhaft. Am meisten vertreten – nämlich je fünfmal – sind die Kantone Graubünden und Bern. Das Oberland kommt mit der Grimsel, dem Kiental, Heiligenschwendi und Wengen gleich viermal vor. Wer errät, warum die kürzeste Wanderung von 400 Metern Länge und 10 Minuten Dauer nicht ohne Übernachtung bewältigt werden kann?

Staeger schildert die Routen anschaulich und bestückt die Texte meist mit eigenen, stimmigen Bildern. Eine kartografische Übersicht fehlt ebensowenig wie das jeweilige Höhenprofil. Ein blau schattierter Kasten greift bei jedem Wandervorschlag einen historischen Hintergrund auf oder gibt eine spezielle Reminiszenz zum Besten. Ein grau schattierter Kasten liefert weitere Informationen zu An- und Rückreise, zu den Einkehrmöglichkeiten und zum Streckenprofil. 

«Wege im Winter» ist ein regelrechter Appetitwecker mit attraktivem Layout, um die lustvoll beschriebenen Routen in Angriff zu nehmen. Wenn man die Tipps für die Ausrüstung, die Planung und Umsetzung berücksichtigt, sollte dem Vergnügen auf den Wegen nichts mehr im Weg stehen. So kann man während und nach den Festtagen einen Bewegungskontrast setzen und Corona-gerecht an der frischen Luft und mit Abstand ins neue Jahr starten. 

 

Buchbesprechung von Svend Peternell

Willkommen Lea!

Am 04. August hat Lea Hulliger ihre Lehre bei uns angefangen. Wir haben ihr ein paar Fragen gestellt.

 

Lea, wieso hast du dich für die Lehre als Buchhändlerin entschieden?

Ich habe schon als ich noch sehr klein war angefangen zu lesen und das Interesse an Büchern ist bis heute gross geblieben. Als jemand mich auf diesen Beruf angesprochen hat, war ich am Anfang skeptisch, weil ich gar nicht wusste, dass es ihn überhaupt gibt. Aber als ich mich dann näher damit befasst habe, wurde mir klar, dass dies mein Traumberuf ist.

Worauf freust du dich am meisten?

Ich freue mich darauf, viel Neues zu lernen, spannende Begegnungen zu machen und in einem tollen Umfeld arbeiten zu können.

Welches Buch liest du im Moment?

Ich habe gerade den Roman mit dem Titel „Für eine Nacht sind wir unendlich“ fertiggelesen. Dieses Buch mag ich, weil man sich in die Rollen der beiden Hauptfiguren sehr gut hineinversetzen kann. Ich empfehle es jungen Frauen ab 15 Jahren, die gerne aussergewöhnliche Liebesgeschichten lesen.

bÜCHERPERRON bESTSELLER

Colombani, Laetitia: Das Haus der Frauen

Fischer Verlag, 240 Seiten, CHF 29.50

ISBN 978-3-492-07014-0 

 

Paris, 1925: Blanche Peyron hat sich mit Leib und Seele der Heilsarmee verpflichtet. Sie kämpft einen erbitterten Kampf gegen Leid und Armut auf den Strassen von Paris. Eines Nachts begegnet sie einer jungen Frau mit einem neugeborenen Baby, der sie nicht helfen kann. Sie ist der Verzweiflung nahe, als sie in einer Zeitung eine Anzeige sieht. Ein riesiges Haus steht zum Verkauf. Sofort ist sie Feuer und Flamme. Sie weiss, dass sie dieses Haus kaufen muss, damit sie den verlorenen Seelen auf der Strasse ein Zuhause bieten kann. Also macht sie sich auf, um die Unmenge an Geld zusammenzubekommen, die sie benötigt.

Paris, heute: Solène ist eine erfolgreiche Anwältin, deren Lebensweg vorgezeichnet scheint. Nach einem Zusammenbruch stellt sie ihre Berufswahl und ihre Entscheidungen in Frage. Ihr Therapeut rät ihr, sich freiwillig zu engagieren, um wieder einen Lebenssinn zu finden. Im Internet findet sie eine Stellenanzeige als «öffentliche Schreiberin». Solènes Neugier ist geweckt. Bald darauf beginnt sie die Stelle im Haus der Frauen. Sie hat keinen einfachen Start: Sie merkt, dass die Frauen oft von Leid, Verfolgung und Misshandlung geprägt sind und sie sich deren Vertrauen erarbeiten muss. Als sie kurz vor dem Aufgeben ist, passiert etwas, das sie neue Hoffnung schöpfen lässt.

Bereits Laetitias Colombanis Debüt «Der Zopf» hat mich sehr beeindruckt. Ihr neues Werk steht ihrem ersten in keiner Weise nach. Erneut hat sie tief berührende Geschichten starker Frauen miteinander zu einem Gesamtbild verflochten. Trotz grosser Widerstände geben sie nicht auf und kämpfen füreinander. Die Autorin versteht es, mit wenigen Worten viel zu sagen. «Das Haus der Frauen» hat einen ganz eigenen Charme, der auf jeder Seite spürbar ist.

 

Buchbesprechung von Johanna Suter

Komm vorbei und entdecke eine Neuheit in unserem Sortiment:

Der Ergobag Schulsack

 

Unser Geschenk: Zum Schulsack darfst du dir ein Lese- oder Bilderbuch auswählen!

 

Ergobag verwendet zu 100% Textilien, die aus recycelten Petflaschen hergestellt sind. Diese Produktionsweise verringert die Umweltbelastung enorm.

 

 

Wir sind jetzt auch Papeterie!

Ab sofort führen wir im Bücherperron auch ein Papeteriesortiment!

Egal ob Ordner, Stift oder Einfasspapier- bei uns finden Sie all Ihre Utensilien, um Ihr Büro aufzustocken oder sich auf den ersten Schultag vorzubereiten.

Nutzen Sie unseren Bestellservice!

Wir sind jetzt auf Instagram!

Neu ist das Bücherperron auf Instagram.
Folge uns @buecherperron und erhalte spannende Informationen zu Neuerscheinungen, aktuelle Buchtipps und vieles mehr!

Oberlandstrasse 2, Spiez    033 655 81 62     info@buecherperron.ch

Wir sind jetzt auch auf Instagram! Folge uns @buecherperron