Die persönliche Buchhandlung im Berner Oberland mit dem aktuellen Sortiment.

Herzlich willkommen im Bücherperron!

Suchen Sie spannende, unterhaltsame oder romantische Lektüre? Brauchen Sie ein Geschenk für den Kindergeburtstag? Dann sind Sie bei uns auf der richtigen Seite. Lassen Sie sich von unseren monatlichen Buchtipps inspirieren (auch unter "Archiv Buchtipps") und bestellen Sie online Ihre nächste spannende Story oder rufen Sie uns an.

 

Begegnung im Bücherperron

Wir laden Sie herzlich ein zur Signierung des neuen Buches "Jagd und Wildtiere im Kanton Bern"!

Die Autoren Peter Juesy, Fred Bohren und Simon Capt signieren den Bildband im Bücherperron am Freitag, 13. Dezember von 18:00h bis 19:30h.

Der Co-Autor und pensionierte Jagdinspektor Peter Juesy (Reichenbach) freut sich auf die Begegnung im Bücherperron und bringt seine zwei Kollegen mit. Gerne können Sie ihr Exemplar im Voraus reservieren: Schreiben Sie uns ein Mail an info@buecherperron.ch, rufen Sie uns an unter der Nummer 033 655 81 62 oder bestellen Sie das Buch direkt hier in unserem Onlineshop.

Neuster Buchtipp

Beutler, Peter: Der Bunker von Gstaad

Emons Verlag, 336 Seiten, CHF 19.90

ISBN 978-3-7408-0608-8

Der Oberländer Autor Peter Beutler (77) wartet einmal mehr mit einem Stoff aus der jüngeren Schweizer Geschichte auf, den er mit fiktionalen Elementen und Figuren anreichert und zu einem spannenden Krimi verwebt. Im «Der Bunker von Gstaad» tauchen wir tief ein in das Räderwerk des Kalten Kriegs. Einer der Handlungsorte ist das Hotel Schweizerhof, der Tarnname für den Bunker bei Gstaad, in dem die Geheimarmee P-26 über hundert Männer und Frauen in den 80er-Jahren ausgebildet hat. Hier wurde der Kampf gegen die Russen geübt, falls sie mal die Schweiz hätten besetzen wollen. Und hier wird der autoritätsgläubige Alois Hofstetter eingezogen – für die Vorbereitung der Attentate in Bologna und München im Spätsommer/Herbst 1980.
Im Zentrum steht der Mord an Jules Abel (85), Oberstleutnant a.D., von Mitte April 1990, der die P-26 kritisch betrachtete. Der Berner Kriminalpolizist Sandro Nyffenegger ermittelt. Die Auflösung des Mordfalles geschieht futuristisch im Frühjahr 2020. Beutlers Krimi spielt sonst zwischen 1979 und Dezember 1991.

 

«Der Bunker von Gstaad» ist nicht nur eine lehrreiche Geschichtslektion, sondern auch ein blankes Gruselkabinett in Sachen Schreckensszenarien, Geheimoperationen und Menschenverachtung. Zum Glück gibt es auch ein paar Figuren, die mitfühlen, anrührig oder skurril sind.

 

Buchbesprechung von Svend Peternell

Wir sind jetzt auch Papeterie!

Ab sofort führen wir im Bücherperron auch ein Papeteriesortiment!

Egal ob Ordner, Stift oder Einfasspapier- bei uns finden Sie all Ihre Utensilien, um Ihr Büro aufzustocken oder sich auf den ersten Schultag vorzubereiten.

Nutzen Sie unseren Bestellservice!

BM-Abschluss Johanna Suter

Download
BM-Abschluss von Johanna Suter
Toll gemacht!
Johanna Suter konnte mit der Bestnote von 5.6 ihre Berufsmaturität Typ 2 Dienstleistung abschliessen.
Wir sind stolz auf dich! :)
BMAbschluss.mp4
MP3 Audio Datei 7.2 MB

Frauenstreik

Im Bücherperron am Freitag, 14. Juni:

Während Frau um 15:24 Uhr Feierabend machte, wurde das Bücherperron-Team von André Fuhrer, Simon Schopfer und Andreas Theiler vertreten. 

Kundinnen und Kunden trafen daher auf eine ganz andere Seite von Verkauf, Austausch und Beratung, ganz ohne Fachfrau.

Spiezer Kulturnacht - Mut im (Reise-)Gepäck

Unsere Impressionen

Merci vielmals an Barbara Büchi, Fabienne Wyttenbach und Lucas Balegno!

All die spannenden Bücher von "Mut im (Reise-) Gepäck" sind in dem Koffer im Bücherperron erhältlich.

Wir sind jetzt auf Instagram!

Neu ist das Bücherperron auf Instagram.
Folge uns @buecherperron und erhalte spannende Informationen zu Neuerscheinungen, aktuelle Buchtipps und vieles mehr!

Porträt im "buchmedia magazin" Frühjahr 2019

Haben Sie Lust auf mehr bekommen? Das ganze Magazin mit neuen Buchempfehlungen und spannenden Informationen über Bücher und Buchhandlungen erhalten Sie im Bücherperron.

bücherperron-bestseller

Colombani, Laetitia: Der Zopf

Fischer Verlag, 288 Seiten, CHF 29.50

ISBN 978-3-10-397351-8

Sizilien, Palermo: Die junge Giulia sieht sich nach dem Unfall ihres Vaters mit dem Konkurs des Familienunternehmens konfrontiert. Sie weiss, dass ihre und die Zukunft der Angestellten nun in ihren Händen liegt. Mutig setzt sie alles dran, die letzte Perückenfabrik Palermos zu retten.
Kanada, Montreal: Sarah ist aufstrebende Anwältin in einer erfolgreichen Kanzlei und kümmert sich dabei gleichzeitig um ihre drei Kinder. Sie ist felsenfest davon überzeugt, dass nichts und niemand ihren Aufstieg bremsen kann – bis sie von ihrer schweren Erkrankung erfährt. Doch sie nimmt den Kampf in Angriff.
Indien, Badlapur: Smita und ihre Familie sind Unberührbare. Durch ihren Status sind sie dazu gezwungen, die niedrigsten aller Arbeiten für einen mageren Lohn zu verrichten. Aber Smita ist fest entschlossen, dass ihre Tochter nicht dasselbe Schicksal ereilen wird. In der Hoffnung auf eine bessere Zukunft fällt sie eine waghalsige Entscheidung.
Ich könnte es nicht besser ausdrücken als das französische Magazin Biba, das Folgendes über das Debüt von Laetitia Colombani schreibt: «Dieser Roman würdigt den Mut aller Frauen dieser Welt.» Es ist eine Geschichte über drei Frauen, die inmitten ihrer Probleme den Mut finden, für die Freiheit zu kämpfen. Berührend und eindrucksvoll.

 

Buchbesprechung von Johanna Suter

Oberlandstrasse 2, Spiez    033 655 81 62     info@buecherperron.ch

Wir sind jetzt auch auf Instagram! Folge uns @buecherperron