Die persönliche Buchhandlung im Berner Oberland mit dem aktuellen Sortiment.

Herzlich willkommen im Bücherperron!

Suchen Sie spannende, unterhaltsame oder romantische Lektüre? Brauchen Sie ein Geschenk für den Kindergeburtstag? Dann sind Sie bei uns auf der richtigen Seite. Lassen Sie sich von unseren monatlichen Buchtipps inspirieren (auch unter "Archiv Buchtipps") und bestellen Sie online Ihre nächste spannende Story oder rufen Sie uns an.

 

Neuster Buchtipp

Hasler, Eveline: Tochter des Geldes

Nagel & Kimche, 200 Seiten, CHF 34.50

ISBN 978-3-312-01114-8

Mentona Moser – Schweizerin mit Ehrengrab auf dem Heldenfriedhof in Berlin, also Vorzeigefrau der damaligen DDR  und «reichste Revolutionärin Europas» – nie gehört! Die kränkliche, aber eigenwillige Tochter aus sehr reicher Familie wuchs vaterlos auf und war einer gefühlskalten, strengen Mutter ausgeliefert – der Gedanke an Lydia Welti-Escher kommt auf. Doch Mentona emanzipiert sich, zieht aus dem kalten Schloss am Zürichsee aus und geht mit 17 nach England.

Dort kümmert sie sich um die Kinder armer Arbeiterfamilien, macht eine Ausbildung als Sozialarbeiterin, kommt in die Schweiz zurück und hilft mit beim Landesstreik (sie wird Gründungsmitglied der Kommunistischen Partei). In dieser Zeit heiratet sie und wird Mutter zweier Kinder – das eine hat eine  Beeinträchtigung –, die sie bald alleine erzieht.
Zur geizigen und tyrannischen Mutter ist der Kontakt längst gerissen – doch der Weg zur bedeutenden Sozialrevolutionärin Europas geht weiter… Geschichtlich spannende Stationen sind später in ihrem Leben Moskau (Gründung eines Waisenhauses) und das Berlin der Dreissiger Jahre als Schallplattenverlegerin und Geheimagentin gegen den Aufstieg der Nationalsozialisten.

Nochmals hat uns Eveline Hasler eine vergessene Schweizerin feinfühlig und spannend porträtiert. Und ich freue mich sehr auf die Begegnung mit dieser bedeutenden Autorin am Sonntag, 20. Oktober, an der Dernière des Schlosses um 16.00 Uhr (dank «Freunde Schloss Spiez»).

 

Buchbesprechung von Hanni Meinen

Schreibblock ade?

Das Leben liest sich wie ein Roman:

Manchmal tragisch, manchmal glücklich - immer aber von Ereignis und Veränderung geprägt. So auch in Spiez: Als eher trauriges Kapitel betrachten wir, dass Spiez bald keine eigene Papeterie mehr hat. Gut hingegen ist, dass Sie im Bücherperron ab sofort den einen oder anderen Papeterieartikel kaufen können: Kalender, Schreibwaren, Notizbücher, Schulrucksäcke... Kurz: Alles was Sie brauchen, um Ihren ganz eigenen Roman zu schreiben, finden Sie bald im Bücherperron.

Frauenstreik

Im Bücherperron am Freitag, 14. Juni:

Während Frau um 15:24 Uhr Feierabend machte, wurde das Bücherperron-Team von André Fuhrer, Simon Schopfer und Andreas Theiler vertreten. 

Kundinnen und Kunden trafen daher auf eine ganz andere Seite von Verkauf, Austausch und Beratung, ganz ohne Fachfrau.

Spiezer Kulturnacht - Mut im (Reise-)Gepäck

Unsere Impressionen

Merci vielmals an Barbara Büchi, Fabienne Wyttenbach und Lucas Balegno!

All die spannenden Bücher von "Mut im (Reise-) Gepäck" sind in dem Koffer im Bücherperron erhältlich.

Wir sind jetzt auf Instagram!

Neu ist das Bücherperron auf Instagram.
Folge uns @buecherperron und erhalte spannende Informationen zu Neuerscheinungen, aktuelle Buchtipps und vieles mehr!

Porträt im "buchmedia magazin" Frühjahr 2019

Haben Sie Lust auf mehr bekommen? Das ganze Magazin mit neuen Buchempfehlungen und spannenden Informationen über Bücher und Buchhandlungen erhalten Sie im Bücherperron.

bücherperron-bestseller

Colombani, Laetitia: Der Zopf

Fischer Verlag, 288 Seiten, CHF 29.50

ISBN 978-3-10-397351-8

Sizilien, Palermo: Die junge Giulia sieht sich nach dem Unfall ihres Vaters mit dem Konkurs des Familienunternehmens konfrontiert. Sie weiss, dass ihre und die Zukunft der Angestellten nun in ihren Händen liegt. Mutig setzt sie alles dran, die letzte Perückenfabrik Palermos zu retten.
Kanada, Montreal: Sarah ist aufstrebende Anwältin in einer erfolgreichen Kanzlei und kümmert sich dabei gleichzeitig um ihre drei Kinder. Sie ist felsenfest davon überzeugt, dass nichts und niemand ihren Aufstieg bremsen kann – bis sie von ihrer schweren Erkrankung erfährt. Doch sie nimmt den Kampf in Angriff.
Indien, Badlapur: Smita und ihre Familie sind Unberührbare. Durch ihren Status sind sie dazu gezwungen, die niedrigsten aller Arbeiten für einen mageren Lohn zu verrichten. Aber Smita ist fest entschlossen, dass ihre Tochter nicht dasselbe Schicksal ereilen wird. In der Hoffnung auf eine bessere Zukunft fällt sie eine waghalsige Entscheidung.
Ich könnte es nicht besser ausdrücken als das französische Magazin Biba, das Folgendes über das Debüt von Laetitia Colombani schreibt: «Dieser Roman würdigt den Mut aller Frauen dieser Welt.» Es ist eine Geschichte über drei Frauen, die inmitten ihrer Probleme den Mut finden, für die Freiheit zu kämpfen. Berührend und eindrucksvoll.

 

Buchbesprechung von Johanna Suter

Oberlandstrasse 2, Spiez     033 655 81 62     info@buecherperron.ch

Wir sind jetzt auch auf Instagram! Folge uns @buecherperron