Die persönliche Buchhandlung im Berner Oberland mit dem aktuellen Sortiment.

Herzlich willkommen im Bücherperron!

Suchen Sie spannende, unterhaltsame oder romantische Lektüre? Brauchen Sie ein Geschenk für den Kindergeburtstag? Dann sind Sie bei uns auf der richtigen Seite. Lassen Sie sich von unseren monatlichen Buchtipps inspirieren (auch unter "Archiv Buchtipps") und bestellen Sie online Ihre nächste spannende Story oder rufen Sie uns an.

 

 

 

 

 

Vielen Dank für Ihre Treue während - und jetzt auch nach dem Lockdown! 

 

Bei Bedarf machen wir weiterhin Hauslieferungen.

Unseren Webshop finden Sie unter

shop.buecherperron.ch

oder rufen Sie uns an:

033 655 81 62

 

bÜCHERPERRON bESTSELLER

Colombani, Laetitia: Das Haus der Frauen

Fischer Verlag, 240 Seiten, CHF 29.50

ISBN 978-3-492-07014-0 

 

Paris, 1925: Blanche Peyron hat sich mit Leib und Seele der Heilsarmee verpflichtet. Sie kämpft einen erbitterten Kampf gegen Leid und Armut auf den Strassen von Paris. Eines Nachts begegnet sie einer jungen Frau mit einem neugeborenen Baby, der sie nicht helfen kann. Sie ist der Verzweiflung nahe, als sie in einer Zeitung eine Anzeige sieht. Ein riesiges Haus steht zum Verkauf. Sofort ist sie Feuer und Flamme. Sie weiss, dass sie dieses Haus kaufen muss, damit sie den verlorenen Seelen auf der Strasse ein Zuhause bieten kann. Also macht sie sich auf, um die Unmenge an Geld zusammenzubekommen, die sie benötigt.

Paris, heute: Solène ist eine erfolgreiche Anwältin, deren Lebensweg vorgezeichnet scheint. Nach einem Zusammenbruch stellt sie ihre Berufswahl und ihre Entscheidungen in Frage. Ihr Therapeut rät ihr, sich freiwillig zu engagieren, um wieder einen Lebenssinn zu finden. Im Internet findet sie eine Stellenanzeige als «öffentliche Schreiberin». Solènes Neugier ist geweckt. Bald darauf beginnt sie die Stelle im Haus der Frauen. Sie hat keinen einfachen Start: Sie merkt, dass die Frauen oft von Leid, Verfolgung und Misshandlung geprägt sind und sie sich deren Vertrauen erarbeiten muss. Als sie kurz vor dem Aufgeben ist, passiert etwas, das sie neue Hoffnung schöpfen lässt.

Bereits Laetitias Colombanis Debüt «Der Zopf» hat mich sehr beeindruckt. Ihr neues Werk steht ihrem ersten in keiner Weise nach. Erneut hat sie tief berührende Geschichten starker Frauen miteinander zu einem Gesamtbild verflochten. Trotz grosser Widerstände geben sie nicht auf und kämpfen füreinander. Die Autorin versteht es, mit wenigen Worten viel zu sagen. «Das Haus der Frauen» hat einen ganz eigenen Charme, der auf jeder Seite spürbar ist.

 

Buchbesprechung von Johanna Suter

Neuster Buchtipp

Mann, Sunil: Der Schwur

Grafit Verlag, 320 Seiten, CHF 19.90

ISBN 9-78-3-89425-676-0

Im neuen Kriminalroman des Oberländer Autors Sunil Mann (48) passiert so etwas wie ein Richtungswechsel: Er verlässt nach sieben Ausgaben den sprücheklopfenden Privatdetektiv Vijay Kumar mit seinen indischstämmigen Gepflogenheiten und seinem Familienclan in Zürich. Sunil Mann schickt den werdenden Vater Kumar gewissermassen in die Babypause, um dem neuen Ermittlerpaar Marisa Greco – italienische Flugbegleiterin - und Bashir Berisha – albanischer Türsteher - mit ganz harten Fällen aus dem Prostituiertenmilieu in Zürich zu konfrontieren. Die beiden – psychisch auch nicht grad die Stabilsten – erhalten Einblick in die Hintergründe von Flüchtlingselend, Menschen-, Organ- und Drogenhandel. Sunil Mann arbeitet dabei mit drei Erzählsträngen. Wie er die gefährliche Flucht der blutjungen Nigerianerin Faith bis ans Mittelmeer und weiter nach Italien als Höllentrip inszeniert und dabei ebenso mit dem Schicksal ihrer in Zürich ausgebeuteten Schwester Joy wie mit der populistischen Haltung einer gewichtigen Schweizer Rechtspartei verknüpft – das gelingt ihm sehr überzeugend. 

Sunil Mann, der seine Schulzeit in Spiez verbrachte und heute in Aarau lebt, begibt sich in die Welt der Traumatisierten, die er ohne Firlefanz mit ungeschminkten Fakten darstellt. Er erzählt spannungsvoll mit filmähnlich rasanten Schnitten. Das Tempo steigert sich in die Atemlosigkeit. Er war noch nie so gut.

 

Buchbesprechung von Svend Peternell

Komm vorbei und entdecke eine Neuheit in unserem Sortiment:

Der Ergobag Schulsack

 

Unser Geschenk: Zum Schulsack darfst du dir ein Lese- oder Bilderbuch auswählen!

 

Ergobag verwendet zu 100% Textilien, die aus recycelten Petflaschen hergestellt sind. Diese Produktionsweise verringert die Umweltbelastung enorm.

 

 

Wir sind jetzt auch Papeterie!

Ab sofort führen wir im Bücherperron auch ein Papeteriesortiment!

Egal ob Ordner, Stift oder Einfasspapier- bei uns finden Sie all Ihre Utensilien, um Ihr Büro aufzustocken oder sich auf den ersten Schultag vorzubereiten.

Nutzen Sie unseren Bestellservice!

Wir sind jetzt auf Instagram!

Neu ist das Bücherperron auf Instagram.
Folge uns @buecherperron und erhalte spannende Informationen zu Neuerscheinungen, aktuelle Buchtipps und vieles mehr!

Porträt im "buchmedia magazin" Frühjahr 2019

Haben Sie Lust auf mehr bekommen? Das ganze Magazin mit neuen Buchempfehlungen und spannenden Informationen über Bücher und Buchhandlungen erhalten Sie im Bücherperron.

Oberlandstrasse 2, Spiez    033 655 81 62     info@buecherperron.ch

Wir sind jetzt auch auf Instagram! Folge uns @buecherperron