Die persönliche Buchhandlung im Berner Oberland mit dem aktuellen Sortiment.

Herzlich willkommen im Bücherperron!

Suchen Sie spannende, unterhaltsame oder romantische Lektüre? Brauchen Sie ein Geschenk für den Kindergeburtstag? Dann sind Sie bei uns auf der richtigen Seite. Lassen Sie sich von unseren monatlichen Buchtipps inspirieren (auch unter "Archiv Buchtipps") und bestellen Sie online Ihre nächste spannende Story oder rufen Sie uns an.

Neuster Buchtipp

Sendker, Jan-Philipp

Die Rebellin und der Dieb

ISBN  978-3-89667-628-3

Blessing Verlag, 320 Seiten, CHF 32.90

 

Der 18-jährige Niri und seine ganze Familie leben als Bedienstete in der Villa einer reichen Familie irgendwo in Südostasien. Wegen der Pandemie werden sie alle kurzfristig entlassen und müssen innert kürzester Zeit ihr Hab und Gut zusammenpacken und das Haus verlassen. Nun stehen sie auf der Strasse und haben keine Ahnung, wo sie eine neue Bleibe finden können.

Vor 20 Jahren sind Niris Eltern auf der Suche nach Arbeit illegal ins Land eingereist, daher besitzen sie weder einen Ausweis noch eine Geburtsurkunde.

Nach langem Suchen finden sie endlich ausserhalb der Stadt in einer armseligen Siedlung Unterschlupf. Da seine Mutter und die Schwester schwer krank werden und fast verhungern, beschliesst Niri, etwas zu unternehmen. Nachts schleicht er sich an der Patrouille vorbei zurück in die Villa, um sich das Nötigste zum Überleben zu holen. Niri wird aber von Mary, der Tochter der Familie und Kindheitsfreundin, im Keller entdeckt. Statt ihn zu verraten, deckt sie ihn mit Lebensmitteln ein und wird ihm dadurch zur Komplizin. Die beiden hecken einen Plan aus, um nicht nur seiner Familie, sondern auch den anderen Menschen in den Siedlungen zu helfen.

Ihr Leben wird durch ihren Mut zum Widerstand und dem Willen zur Veränderung auf den Kopf gestellt und sie lernen dadurch, sich einander bedingungslos zu vertrauen.

Ich hatte in einem Onlinemeeting die Möglichkeit, JanPhilipp Sendker – auch Autor von «Herzenhören» – persönlich kennenzulernen. Leider war es ihm wegen der Pandemie nicht möglich, eine Recherchereise für diesen Roman zu unternehmen. Beim Schreiben aber merkte er plötzlich, dass alles, was er wissen musste, schon in seinem Kopf von früheren Reisen vorhanden war. So ist diese Geschichte von Niri und Mary, den zwei jungen Erwachsenen, entstanden, die die Hoffnung auf ein gerechteres Leben nicht aufgegeben und dafür gekämpft haben.

Ich empfehle dieses Buch allen Leserinnen und Lesern, die sich eine tiefgründige und feinfühlige Geschichte zu Gemüte führen möchten.

 

Buchbesprechung von Barbara Rihs 

NEU!!!

Wir haben jetzt auch Montagnachmittag von
13:30h-18:30h geöffnet!

 

 

 Vielen Dank für Ihre Treue in diesem turbulenten Jahr! 

 

Bei Bedarf machen wir weiterhin Hauslieferungen.

Unseren Webshop finden Sie unter

shop.buecherperron.ch

Oder rufen Sie uns an:

033 655 81 62

Oder schreiben Sie uns ein WhatsApp: 

079 466 03 97 

 

Wir freuen uns über die farbenfrohen neuen Schulsäcke!

 

Komm vorbei und entdecke die neuen Modelle von Ergobag und Satch in unserem Sortiment. 

 

Zum Kauf eines Schulsackes, bekommst du ein Bilder- oder Lesebuch geschenkt! 

Herzlichen Glückwunsch!

Das Buch "Hard Land" von Benedict Wells wurde am 22.4.2021 zum

Lieblingsbuch der Schweizer Buchhändlerinnen und Buchhändler gekürt.  

Mehr dazu auf www.daslieblingsbuch.ch

bÜCHERPERRON bESTSELLER

Colombani, Laetitia: Das Haus der Frauen

Fischer Verlag, 240 Seiten, CHF 29.50

ISBN 978-3-492-07014-0 

 

Jetzt auch im Taschenbuch erhältlich!

ISBN: 978-3-596-70010-3


 

Paris, 1925: Blanche Peyron hat sich mit Leib und Seele der Heilsarmee verpflichtet. Sie kämpft einen erbitterten Kampf gegen Leid und Armut auf den Strassen von Paris. Eines Nachts begegnet sie einer jungen Frau mit einem neugeborenen Baby, der sie nicht helfen kann. Sie ist der Verzweiflung nahe, als sie in einer Zeitung eine Anzeige sieht. Ein riesiges Haus steht zum Verkauf. Sofort ist sie Feuer und Flamme. Sie weiss, dass sie dieses Haus kaufen muss, damit sie den verlorenen Seelen auf der Strasse ein Zuhause bieten kann. Also macht sie sich auf, um die Unmenge an Geld zusammenzubekommen, die sie benötigt.

Paris, heute: Solène ist eine erfolgreiche Anwältin, deren Lebensweg vorgezeichnet scheint. Nach einem Zusammenbruch stellt sie ihre Berufswahl und ihre Entscheidungen in Frage. Ihr Therapeut rät ihr, sich freiwillig zu engagieren, um wieder einen Lebenssinn zu finden. Im Internet findet sie eine Stellenanzeige als «öffentliche Schreiberin». Solènes Neugier ist geweckt. Bald darauf beginnt sie die Stelle im Haus der Frauen. Sie hat keinen einfachen Start: Sie merkt, dass die Frauen oft von Leid, Verfolgung und Misshandlung geprägt sind und sie sich deren Vertrauen erarbeiten muss. Als sie kurz vor dem Aufgeben ist, passiert etwas, das sie neue Hoffnung schöpfen lässt.

Bereits Laetitias Colombanis Debüt «Der Zopf» hat mich sehr beeindruckt. Ihr neues Werk steht ihrem ersten in keiner Weise nach. Erneut hat sie tief berührende Geschichten starker Frauen miteinander zu einem Gesamtbild verflochten. Trotz grosser Widerstände geben sie nicht auf und kämpfen füreinander. Die Autorin versteht es, mit wenigen Worten viel zu sagen. «Das Haus der Frauen» hat einen ganz eigenen Charme, der auf jeder Seite spürbar ist.

 

Buchbesprechung von Johanna Suter

Wir sind jetzt auch Papeterie!

Ab sofort führen wir im Bücherperron auch ein Papeteriesortiment!

Egal ob Ordner, Stift oder Einfasspapier- bei uns finden Sie all Ihre Utensilien, um Ihr Büro aufzustocken oder sich auf den ersten Schultag vorzubereiten.

Nutzen Sie unseren Bestellservice!

Wir sind jetzt auf Instagram!

Neu ist das Bücherperron auf Instagram.
Folge uns @buecherperron und erhalte spannende Informationen zu Neuerscheinungen, aktuelle Buchtipps und vieles mehr!

Oberlandstrasse 2, Spiez    033 655 81 62     info@buecherperron.ch

Wir sind jetzt auch auf Instagram! Folge uns @buecherperron